top brunnen 960x220

Preisliste Liliput

Preisliste_Liliput
Downloaden Sie unsere Preisliste
mit unverbindlich empfohlenen
Ladenverkaufspreisen (UVP).

L133121 • Dieseltriebwagen, LINT 27, Baureihe VT 207, Vectus, Epoche VI, DCC-Variante

Mit eingebautem Digital-Decoder

Betriebs-Nr. 95 80 0640 107-8 D-VCT, Fahrgestell aus Metalldruckguss, Motor mit Schwungmasse, Haftreifen, digitale Schnittstelle für steckbaren 21-poligen Decoder NEM 660, vorbereitet für den Einbau von Sound-Decoder und Lautsprecher, Dreilicht-LED-Spitzensignal weiß/rot mit der Fahrtrichtung wechselnd, Inneneinrichtung, eingebaute Innenbeleuchtung ein-/ausschaltbar, empf. Mindestradius 360 mm, LüK 313 mm.

Besondere Ausstattungsmerkmale:

• Nachbildung der Scharfenbergkupplung
• Beleuchtete Front-Zuglaufschilder
• Beleuchtete seitliche Zuglaufschilder
• Mit Lokführer auf einer Seite ausgestattet
• Lokführerpult farblich abgesetzt
• Vorbildgerechte Inneneinrichtung mit Nachbildung des freien Durchblicks zwischen Fahrerkabine und Fahrgastraum
• Spezialkupplungen zum Befahren verschiedener Radien für Doppeltraktion liegen bei
• Abgesetzte Tankeinfüllstutzen mit entsprechender Bedruckung
• Drehgestelle mit separater Schwingungsdämpferbefestigung

Multi-Funktionsschalter für Beleuchtungsoptionen:

• Zuglaufschild und Dreilicht-Spitzensignal, weiß/rot, vorne, ein-/ausschaltbar
• Zuglaufschild und Dreilicht-Spitzensignal, weiß/rot, hinten, ein-/ausschaltbar
• Seitliches Zuglaufschild und Fahrgastraumbeleuchtung, ein-/ausschaltbar
• Zuschaltbares Fernlicht, ein-/ausschaltbar (richtungsabhängig)
• Führerstandsbeleuchtung, vorne, ein-/ausschaltbar
• Führerstandsbeleuchtung, hinten, ein-/ausschaltbar

Die Fahrzeuge der Alstom-Coradia-LINT-Familie wurden von der Firma LHB in Salzgitter, heute zum Alstom-Konzern gehörend, für den Regionalverkehr entwickelt. Die für die einteilige Variante gebräuchliche Typenbezeichnung „LINT 27" steht für Leichter Innovativer Nahverkehrs-Triebwagen mit einer präzisen Länge über Kupplung von 27,26 m.

Das einteilige Fahrzeug wird von einem 315-kW-Dieselmotor angetrieben und erreicht dabei eine Höchstgeschwindigkeit von 120 km/h.

Der seit Oktober 2000 sich im Einsatz befindende einteilige Nahverkehrs-Dieseltriebwagen wird bei der Deutschen Bahn AG als Baureihe 640 geführt. Aber auch bei Privatbahnen ist er erfolgreich im Einsatz.