top brunnen 960x220

Preisliste Liliput

Preisliste_Liliput
Downloaden Sie unsere Preisliste
mit unverbindlich empfohlenen
Ladenverkaufspreisen (UVP).

L133544 • Elektrischer Triebzug ET 11 03 "MÜNCHNER KINDL", DB, Epoche III

Vorbildgerecht fest verbundene Triebwageneinheit, Motor mit Schwungmasse, 2 Haftreifen, Kurzkupplungskinematik zwischen den Wagen, digitale Schnittstelle für steckbaren 21-poligen Decoder, Zweilicht-LED-Spitzensignal mit der Fahrtrichtung weiß/rot wechselnd, Inneneinrichtung, vorbereitet für Innenbeleuchtung und den Einbau eines Sound-Decoders, LüP 508 mm.


Dieses Produkt gibt es auch als Wechselstrommodell:

wechselstromL 133554

Mit eingebautem Digital-Decoder (21-polig, ESU). Ein-/ ausschaltbare Spitzenbeleuchtung. Wechselstromräder nach NEM 340.

Für das geplante Schnellverkehrsnetz der DRG wurden zunächst immer neue, dem jeweiligen Bedarf angepasste Diesel-Triebwagen angeschafft. Um später, nach der Elektrifizierung der Hauptstrecken, mit elektrisch angetriebenen Fahrzeugen einen gleichwertigen oder sogar besseren Dienst anbieten zu können, vergab die DRG 1934 den Entwicklungsauftrag für drei zweiteilige elektrischen Schnelltriebwagen mit einer Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h an verschiedene Hersteller. Die 3 Fahrzeuge mit der ursprünglichen Bezeichnung  elT 1900, 1901 und 1902 sollten zunächst auf der schon durchgehend elektrifizierten Strecke München-Augsburg-Stuttgart eingesetzt werden.

Ab 1936 kamen die zunächst in Farbgebung creme/rot gehaltenen Triebwagen zum Einsatz. 1940 erhielten sie die Bezeichnung ET 11 01 bis 03. Ein Serienbau ist aber wegen des Kriegs unterblieben.

Zu Beginn der 50er-Jahre wurden die teilweise beschädigten, inzwischen wieder aufgearbeiteten Triebwagen erneut eingesetzt, zum Teil umgebaut und erhielten auch einen neuen Anstrich in rot/anthrazit (entsprechend dem des Diesel-Schnelltriebwagens VT 08). Nachdem 1957 der Anschluss von Frankfurt/M. an das elektrische Fahrdrahtnetz erfolgt ist, war ab diesem Zeitpunkt ein planmäßiger Verkehr der ET 11 als Ft 29/30 „Münchner Kindl“ von München über Stuttgart nach Frankfurt/M. möglich. Als schnelle Verbindung zwischen diesen Wirtschaftszentren fanden sie beim Geschäftspublikum großen Anklang und mussten daher öfters als Doppeleinheit gefahren werden.

1967 wurden ET 11 02 und 03 verschrottet. ET 11 01 wurde von der DGEG übernommen, farblich in den Ursprungszustand zurückversetzt und ist im Museum in Neustadt/Weinstraße zu besichtigen.